Arezzo – AC Cesena

Sonntag, 21.05.2006, 15 Uhr, Stadio Citta di Arezzo (15.128 Plätze)

Wenn man schon mal zum Urlaub in der Toskana ist, dann kann man sich auch das eine oder andere Spiel ansehen. Meine Wahl fiel auf das kleine Derby der Serie B, da es nicht allzuweit entfernt von meinem Urlaubsort war und es sportlich interessant war. Arezzo war als Gastgeber achter und der Gast aus Cesena fünfter. Bis Platz 6 reichen in Italiens zweiter Liga die Relegationsplätze, nur die ersten beiden (Bergamo und Catania, bzw. Torino Calcio) steigen direkt auf.

Da Cesena keine 140 km entfernt liegt, durften wir auf guten Besuch und einen großen Gästeanhang hoffen.

arezzoDas Stadion von Arezzo Calcio befindet sich ca. 10 Gehminuten vom historischen Stadtkern entfernt (übrigens auch sehr sehenswert), Parkplätz gibt es in den anliegenden Straßen zuhauf. Das Stadion ist für italienische Verhältnisse regelrecht modern, die Haupttribüne offensichtlich erneuert worden. Von hinten ist diese allerdings eher eine Schande, komplett zugebombt mit Werbebotschaften. Für Sitzplätze zahlt man hier 20,- EUR, das sind dann aber schlichte Betonstufen mit aufgemalter Nummer. Nur in der Mitte der Tribüne finden sich Schalensitze. Die Heimtribüne ist ein Stahlrohrkonstrukt und offenbar sehr neu. Die Gäste sind in der alten Kurve untergebracht und füllten diese am heutigen Tage auch komplett aus. Etwa 2.000 Tifosi aus Cesena waren vor Ort.

Vor dem Spiel gab es das übliche alberne Schauspiel zu bewundern. Ein paar irrsinnig lächerliche Leute rannten in Richung Gästeblock, vermumten sich und pöbelten, was das Zeug hielt. Die Masse sang aber nur kurz in die Richtung und strömte ins Stadion. Vor dem Eingang sammelten ein paar Mädels der hiesigen Ultras noch für die eigene Choreographie Spenden.

Hit des Tages war die abgewandelte Form eines aktuellen Charthits der White Stripes zu „Cesena Bastardi!“ (nur wenige Monate später sollte dieses Lied dann unerträglich oft gesungen und gespielt werden). Das Stadion war ordentlich gefüllt, am Ende werden es wohl ca. 14.000 Zuschauer gewesen sein. Arezzos Ultras sind eher linksgerichtet, Cesenas Ultras hatten früher einmal den gegensätzlichen Ruf, davon ist aber inzwischen auch nichts mehr zu spüren. Auf Gästeseite hing ein großes „No a sabato!“ – Banner am Zaun. „Nein zum Samstag!“, die Ultras möchten weiterhin am traditionellen Sonntag Fußball schauen, dank des Einflusses des Fernsehens waren die Spieltage von Sonntag auf Samstag verlegt worden, um der Serie A aus dem Weg zu gehen. Auch die Heimseite hatte etwas fürs TV übrig: „Calcio siamo noi! Delle TV non ne possiamo pui‘!“ (Der Fußball sind wir! ….)

Zum Intro zeigte die Heimseite eine große Blockfahne in weinroter Vereinsfarbe, Cesena zeigte Doppelhalter und Fahnen. Pyro gabs nur auf Arezzo-Seite in Form von etwas rotem Rauch. Die Stimmung war zu Beginn wirklich sehr gut, ebbte auf Heimseite aber immer mehr ab, je zäher das Spiel wurde. Die Gastgeber taten sich sehr schwer und konnten das Tor der ungeliebten Gäste nur selten in Gefahr bringen. Umgekehrt hatte Cesena einige gute und sehr gute Kontermöglichkeiten, die vom klasse Torwart Arezzos zunichte gemacht wurden. Insgesamt eher kein gutes Spiel, zerfahrene Aktionen, Fehlpässe und technische Fehler auf beiden Seiten. Man bekam den Eindruck, dass Arezzo einfach nicht mehr konnte, während Cesenca bei einigen Kontern zeigte, was man drauf hatte. Es blieb allerdings bei diesem aufblitzen. Arezzo kam agressiver aus der Kabine und auch die Tribünen wachten langsam wieder auf und als dann endlich das erlösende 1:0 fiel, brachen alle Dämme. Die Leute flippten wirklich geil aus. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Ende – trotz einer roten Karte gegen Arezzos besten Spieler.

Nach dem Spiel gab es nur das gleiche alberne Spektakel mit übrigens denselben vermummten Leuten wie vor dem Spiel. Sonst nichts erwähnenswertes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s