There was a rat in my kitchen…

Montag haben die Handwerker dann endlich mal angefangen, die Decke zu entfernen. Prompt fiel einem der beiden gleich eine tote Ratte in die Arme. Lecker, lecker, ne? Ein paar Minuten später fanden sie auch gleich die nächste tote Ratte. Ohja, das macht Lust auf mehr – „leider“ blieb es bei den beiden Viechern. Die Decke stellte sich als mehrfach abgehängt heraus, was bedeutet, dass der ganze Zirkus immer größer wird. Über der Decke finden die Jungs dann auch gleich etliche Kabel, die einfach so herumliegen und aus einem Loch in der Wand kommen. Das sind natürlich die Kabel für Herd, Steckdosen und Lichtschalter. Warum auch unterm Putz verlegen, wenn man die auch einfach so locker auf die Decke klatschen kann? Also muss nun der Elektriker auch noch hier antischen. Das tut er dann auch am Dienstag vormittag und stemmt die Wände auf, verlegt die Kabel und versaut uns endgültig die Bude. Über der Decke finden sich dann diverse Löcher und ein offener Kamin direkt nach draußen, durch den die Ratten offenbar auf unsere Decke gekommen waren (sind offenbar mit Eberhard Ginger verwandt). Um den geneigten Leser nicht zu langweilen: Freitag mittag sind die Handwerker endlich fertig, die abgehangene Decke weg, die riesen Löcher in den Wänden dicht, frisch tapeziert und keine Ratte mehr da. Jetzt ist natürlich die Terrassentür kaputt, mal sehen, wieviele Monate der Vermieter dafür brauchen wird…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s