Ich hasse Fußball

Was für ein kack Spieltag, unfassbar beschissen. Aber gut, wem sag ich das? Und dann kommst du irgendwann abends nach Hause, stellst fest, dass Frau und Kind schon fest schlafen und guckst dann tatsächlich ZDF, das aktuelle Sportstudio. Eigentlich fragt man sich dann ja: Warum guck ich mir den Kack eigentlich schon wieder an? Wer es heute getan hat, weiß, warum man es sich einfach schenken kann. Belangloses Gesülze, noch belanglosere Fragen („Sie haben einen Hund, Herr Klopp?“) und Spielberichte, die Otto-Normal-Zuschauer wohl ratlos zurücklassen. Da wird der leere Gästeblock in Hoppenheim gezeigt und erklärt, die Gästekurve sei heute geschlossen. Dann fällt das 0:1, man hört lauten Torjubel, ein kurzer Schwenk auf die Tribüne, über 100 jubelnde Kölner – und dann? Kein Wort dazu, kein Wort der Erklärung, wieso die nun doch da sind. Natürlich auch kein Wort zu Protesten in Mainz und Berlin, aber das wäre sicher zuviel verlangt. Dass nun auch noch irgendwelche Ottos beknackte Fragen (die zum Teil genauso bescheuert sind wie die der sogenannten „Journalisten“) per Youtube stellen und dabei irgendwie total witzig rüberkommen wollen, ist wohl eher ein Markenzeichen dieser bescheuerten Gesellschaft. Aber ich habs vergessen, Selbstdarsteller sind nur die Ultras, sonst keiner. Wo war ich? Achja, Fußball im Fernsehen, einfach kacke. Ab ins Stadion und da rumärgern oder freuen.

Die ARD war immerhin so grandios, dass sie die Proteste zu Protesten gegen Stadionverbote erklärte und die anwesenden Kölner mit der „guten Vernetzung der Fans“ begründete. Ja, man kann sich das lebhaft vorstellen, wie die Wilde Horde bei…ähm….naja, irgendeiner Hoffenheimer Megatruppe anruft und nach Karten fragt. Wird sicher so gelaufen sein, wie denn sonst?

Überhaupt hat Hoffenheim – neben dem genialen Manuel Neuer – heute für die größte Unterhaltung gesorgt. Respekt, Busblockade, „scheiß Millionäre“, alles was dazu gehört und was man schon so oft bei den richtigen Fußballfans im Fernsehen gesehen hat, dass macht das Äffchen im Kraichgau (Verzeihung, in der Metropolregion Kraichgau) gerne nach. Verschwindet bitte – am besten für immer. Unerträglich sinnloser kack Verein, der uns Sonntag mit sage und schreibe 650 Fanatikern beglücken wird. Da wird selbst Wolfsburg mit mehr Leuten anrücken…

Advertisements

Eine Antwort zu “Ich hasse Fußball

  1. Pingback: TUPAMADOS! » Blog Archiv » Mainz ist ein Drecksloch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s