Machs gut Rot-Weiss!

Das waren schon heftige Nachrichten die letzten Tage, heftig vor allem für die Fans und Freunde von Rot-Weiss Essen. Natürlich muss man RWE nicht mögen, bin selbst immer etwas zwiegespalten was diesen Klub und die alte Freundschaft anging – aber das spielt ja nun keine Rolle. RWE ist pleite, insolvent und niemand weiß so recht, wo es nun für den einst stolzen Verein hingehen wird. Rot-Weiss Essen ist einer der großen Traditionsvereine des Potts, mit mehr Ausstrahlung, mehr Geschichte und Geschichten rund um den Fußball als der VfL Bochum, MSV Duisburg und RW Oberhausen zusammen. Es tut weh, diesen Verein nun sterben sehen zu müssen. Natürlich sind dort über soviele Jahre und Jahrzehnte viele, viele Fehler gemacht worden und natürlich ist ein Großteil hausgemacht. Aber das kennen wir ja selbst zu genüge, auch wir standen vor gerade einmal 5 Jahren am Abgrund, uns hat sicher unsere Größe gerettet, RWE kann mit diesem Pfund nicht wuchern.

Die letzten Tage von RW Essen sind aber fast schon widerlich zu nennen, die unrühmliche Rolle des Essener Oberbürgermeisters und des bisherigen RWE-Vorstandes müssen sicher bald aufgearbeitet werden. Doch all das hilft all den Essener Fußballfreunden nicht weiter: sie sehen ihren Verein sterben, sehen einer ungewissen Zukunft ins Auge und haben im schlimmsten Fall der Fälle nicht einmal mehr ein Stadion zur Verfügung.

RW Essen, das ist der Club vom „Boss“ Helmut Rahn, das ist die Westkurve, die schon lange nicht mehr existiert und für die nie Ersatz geschaffen wurde, das sind Ente Lippens, Manni Burgsmüller und Horst Hrubesch, das ist auch das unvergessliche Tor von Jörg Lipinski gegen die verhassten Blau-Weißen und vor allem das herrliche, alte Georg-Melches-Stadion an der Hafenstraße, von dem leider immer weniger übriggeblieben ist.

Auf der anderen Steite stehen finanzielle Probleme, Vorstandschaos, Abstiege, verpaßte Träume, Stadionutophien und nun eben der bittere Gang in die Insolvenz. Wünschen wir RW und vor allem seinen treuen Fans alles erdenklich Gute, drücken wir die Daumen und hoffen, dass diese Insolvenz dem Verein am Ende hilft und nicht in wenigen Jahren in die nächste führt.

Wir werden Essen nie vergessen!

Advertisements

4 Antworten zu “Machs gut Rot-Weiss!

  1. juetty

    Der RWE mit „ß“ stammt übrigens aus Erfurt…

    Aber deinen wünschen für die Rot-Weissen schließe ich mich natürlich an! Kannst ja an der Strobelallee mal ein mögliches Benefizspiel in den Raum schmeißen 😉

  2. danke für die wüünsche…
    wie wärs mit einem benefizspiel gegen dortmund in essen. fragt doch mal bei euren fanbeauftragten oder so nach gruß aus essen

  3. Dellwiger

    Der RWE ist Tod, es lebe der RWE!
    Schön zu wissen, dass der Ruhrpott doch zusammen halten kann!

  4. man muss ehrlich zugeben, das die anteilnahme schon sehr groß ist, bei aller rivalität ist das schon ne gute sache! danke und gruss aus essen

    wie es weitergeht weiß keiner, aber es wird weitergehen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s