Hier kann ja nicht jeder machen, was er will

„Wie man hört, setzen sie sich im Stadion zusammen, obwohl sie für andere Plätze Karten haben.“ Die übrigen Zuschauer müssten dann stehen. „Das zeigt den Charakter und die Mentalität.“

So spricht er, der teutonische Vorzeigefußballer aus München, Bastian Schweinsteiger mit Namen. Und wen er gemeint hat? Natürlich die Argentinier, also alle, schließlich besetzen die einfach die Plätze. Unverschämtheit, dass macht der richtige deutsche Sportbegeisterte nicht. Der kann dann per SMS den Ordner rufen. Ordnung muss schließlich sein.

Advertisements

2 Antworten zu “Hier kann ja nicht jeder machen, was er will

  1. Ich hab immer noch nicht gerafft, was der Schweinsteiger damit eigentlich bezwecken will. Hat er gar nicht nötig bei den aktuellen Leistungen.

  2. So ein nachtragender Arsch! reitet bauf fehlern rum, die die Argentinier (also alle jetzt, außer kleines dickes Maradona) vor vier (!) Jahren gemacht haben. Unverfroren… so hätten sie fast das Sommermärchen zerstört! Puh, is aber auch wieder heiß heute…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s